Home  > Produkte  > Spin-off-Beispiel

Spin-off-Beispiel

SurgVision: Präziser operieren

Das in Groningen sitzende Spin-off aus dem Helmholtz Zentrum München stellt eine neue Lösung zur bildgesteuerten Operation bereit, zunächst für den Bereich der chirurgischen Onkologie, die Live-Bilder von Tumorgewebe darstellen kann. Winzige Aggregate aus Tumorzellen, die man normalerweise übersehen würde, werden mittels Gabe von fluoreszenzmarkierten Antikörpern und einem Bildgebungssystem, das Fluoreszenzsignale in Echtzeit in genaue Bilder umwandelt, sichtbar – selbst dann, wenn sie von Körperflüssigkeiten oder dünnen Schichten gesunden Gewebes überdeckt sind.
Der Tumor lässt sich genauer erkennen und weitaus vollständiger entfernen. Zweitoperationen können so drastisch reduziert werden.

Ursprung: Helmholtz Zentrum München 

SurgVision wurde im August 2013 in Groningen gegründet und baut auf den Arbeiten von Prof. Dr. Vasilis Ntziachristos und seinen Kollegen am Helmholtz Zentrum München auf. Nach einer Start-Finanzierung durch die Investoren BioGeneration Ventures II B.V. und DFZ Participaties B.V. wurde die klinische Entwicklung vorangetrieben, in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für chirurgische Onkologie am University Medical Center Groningen.
Die Ausgründung soll weiterhin zu einer integrierten Forschungs- und Entwicklungsorganisation ausgebaut werden. Eine enge Kooperation besteht mit dem Institute for Biological and Medical Imaging am Helmholtz Zentrum München und der Technischen Universität München, um die Technologieentwicklung weiter voranzubringen.