Home  > Aktuelles

Ascenions Portfoliounternehmen Activaero wird von der Vectura Group übernommen

13. März 2014, München -- Ascenion GmbH, exklusiver Technologietransferpartner des Helmholtz Zentrum München, gibt die Übernahme der Activaero GmbH zum Kaufpreis von insgesamt €130 Millionen durch die Vectura Group plc bekannt.

Activaero ist ein privates Pharmaunternehmen, das aus dem Helmholtz Zentrum München heraus gegründet wurde, um neue Lösungen für schwerwiegende Atemwegserkrankungen zu entwickeln. Seine patentgeschützte Aerosoltechnologie (FAVORITE) ermöglicht die gezielte Applikation von Medikamenten in bestimmte Bereiche der Lunge. Sie wird derzeit in sieben klinischen und mehreren präklinischen Entwicklungsprogrammen eingesetzt.

Vectura Group ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Wiltshire, UK, das sich auf die Entwicklung von Arzneimitteltherapien für die Behandlung von Atemwegserkrankungen spezialisiert hat. Die Übernahme von Activaero erfüllt mehrere strategische Prioritäten im Rahmen einer einzelnen Transaktion und positioniert Vectura als Spezialist für Atemwegserkrankungen.

Dr. Christian Stein, Geschäftsführer von Ascenion sagt: „Activaero ist ein perfektes Beispiel, wie sich eine hervorragende Idee mit einem exzellenten Gründerteam und erfahrenen Investoren zu einem großartigen Erfolg entwickelt hat. Ich freue mich für Herrn Scheuch und sein Team, ebenso wie für das Helmholtz Zentrum München, das zum wiederholtem Male seine Bedeutung als Motor der Deutschen Gründerszene unter Beweis stellen konnte.“

Dr. Gerhard Scheuch, Gründer und Geschäftsführer von Activaero, hat 1998 zunächst die Inamed GmbH gegründet, aus der er sieben Jahre später Activaero ausgliederte. Seitdem hat er das Unternehmen zu einem führenden Spezialisten im Bereich Atemwegserkrankungen ausgebaut, das zahlreiche Meilensteine in der Aerosol-Forschung, in der klinischen Entwicklung und Zusammenarbeit mit Zulassungsbehörden erreicht hat.

Von Anfang an hat Ascenion das Team in Fragen der Gesellschaftsform und Wachstumsstrategie beraten und als Coach unterstützt, wann immer neue Herausforderungen zu meistern waren.

„Wir haben Ascenion in allen Phasen der Unternehmensentwicklung als verlässlichen Partner kennengelernt, auch in Zeiten in denen wir mit Rückschlägen oder Unsicherheiten umgehen mussten“, so Dr. Gerhard Scheuch. „Das neue gemeinsame Unternehmen wird es uns ermöglichen, unsere Kunden noch besser zu betreuen, indem wir ihnen zukünftig ein größeres Spektrum an innovativen therapeutischen Optionen und Dienstleistungen anbieten können. Ich freue mich darauf, weiterhin in diesem Unternehmen mit zu arbeiten.“

Der Kaufpreis der Transaktion wird durch eine Kombination aus vorhandenen Barmitteln und Eigenkapital finanziert. Außerdem können Activaeros bisherige Aktionäre, u.a. Ascenion, zusätzliche Zahlungen für Transaktionen erhalten, die mit Activaeros Technologie abgeschlossen werden.

Die Einnahmen von Ascenion gehen an die LifeScience-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung. Die Stiftung wird die Mittel für Forschungsprojekte der zustiftenden Einrichtungen, u.a. das Helmholtz Zentrum München, bereitstellen.

 

###

 

Kontakt

Dr. Susanne Letzelter, Corporate Development & Communication

T: +49 (0)89 318814-16, E: letzelter@ascenion.de

Ascenion GmbH, Herzogstraße 64, 80803 München

 

Über Ascenion

Die Ascenion GmbH ist ein IP Asset Management-Unternehmen mit besonderer Kompetenz in den Lebenswissenschaften. Ascenion berät und unterstützt öffentliche Forschungseinrichtungen beim Schutz und der Verwertung ihres geistigen Eigentums (Patente, Know-how, Materialien) und übernimmt die Anbahnung und Vermittlung von Lizenzverträgen zwischen Forschungseinrichtungen und Industrie. Ein besonderer Schwerpunkt von Ascenion ist das Coaching von Unternehmensgründern und das aktive Beteiligungsmanagement. Das Unternehmen wurde 2001 als 100%ige Tochter der LifeScience-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung gegründet und ist Technologietransferpartner von 23 Forschungseinrichtungen der Helmholtz- und Leibniz-Gemeinschaft sowie der Charité, der Medizinischen Hochschule Hannover, des TWINCORE und der Universität zu Lübeck. Für diese vermarktet Ascenion mehr als 750 Technologien und schließt pro Jahr durchschnittlich 80 erlösbringende Verträge zwischen Forschung und Industrie. Das Team hat bereits mehrere Spin-offs begleitet und hält derzeit 24 Beteiligungen an diesen Unternehmen. Hauptsitz von Ascenion ist München. Weitere Geschäftsstellen sind in Berlin, Braunschweig, Hamburg, Hannover und Neuherberg.

Weitere Informationen unter www.ascenion.de