Home  > Aktuelles

Neuer Tuberkulose-Impfstoff erreicht weiteren Meilenstein in der klinischen Entwicklung

15. Juli 2015, München -- Ascenions Portfolio-Unternehmen Vakzine Projekt Management GmbH (VPM) und sein Lizenzpartner Serum Institute of India (SII) beginnen eine Phase-II-Studie mit ihrem neuen Impfstoff VPM1002 gegen Tuberkulose, eine Krankheit, die laut Weltgesundheitsorganisation noch immer zu den tödlichsten übertragbaren Infektionen weltweit gehört. Allein 2013 erkrankten insgesamt rund 9 Millionen Menschen und 1,5 Millionen starben daran. 360.000 davon waren HIV-positiv. 

Der neue Impfstoff wird in einem breiten klinischen Programm entwickelt. Zwei Phase-I-Studien in Erwachsenen und eine Phase-II-Studie in Neugeborenen wurden bereits erfolgreich abgeschlossen. Die Daten weisen konsistent darauf hin, dass VPM1002 deutlich sicherer und wirksamer ist als das herkömmliche BCG-Präparat, das seit knapp 100 Jahren eingesetzt wird. Der klassische Impfstoff kann zwar vor einigen Tuberkuloseformen schützen, allerdings ist seine Schutzwirkung unzureichend und es ist besorgniserregend, dass der BCG-Impfstoff bei HIV-infizierten Neugeborenen häufig Nebenwirkungen verursacht. Zudem ist er ein hohes Risiko für Säuglinge, die an einer angeborenen Immunschwäche leiden.  

Die jetzt gestartete Studie adressiert erstmals Neugeborene, deren Mütter mit HIV infiziert sind. In Soweto und Kapstadt, wo die Studie durchgeführt wird, sind das 30 – 40%. „Untersuchungen zeigen, dass das Immunsystem dieser Babies oft beeinträchtigt ist, auch wenn sie selbst nicht mit HIV infiziert sind. Diese Neugeborenen brauchen den neuen, sicheren Impfstoff besonders dringend“, so Adar C. Poonawalla, CEO und Executive Director des Serum Institute of India.  

Es handelt sich um eine doppelblinde, randomisierte und kontrollierte Interventionsstudie, die in Studienzentren der Universität Stellenbosch, des Desmond Tutu Tuberculosis Center, der South African Tuberculosis Vaccine Initiative und der Respiratory and Meningeal Pathogens Research Unit durchgeführt wird (ClinicalTrials.gov Identifier NCT02391415).  

VPM1002, eine molekularbiologische Weiterentwicklung des klassischen BCG-Präparats, stammt aus dem Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, dessen Gründungsdirektor, Prof. Stefan H. E. Kaufmann, maßgeblich für das wissenschaftliche Konzept des Impfstoffs verantwortlich ist. Er wurde zusammen mit VPM, einer Ausgründung aus dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI), weiterentwickelt. 2013 konnte SII, einer der größten Impfstoffentwickler weltweit, als globaler Lizenznehmer für das Projekt gewonnen werden. Ascenion hat wesentlich zum Abschluss der Lizenzvereinbarung beigetragen.  

„Es ist beispielhaft, wie hier eine Innovation aus der Grundlagenforschung Schritt für Schritt professionell in die Anwendung voran gebracht wird“, meint Dr. Christian Stein, Geschäftsführer von Ascenion. „Der Beginn dieser Studie ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu unserem gemeinsamen Ziel: den Impfstoff für Menschen aller sozialer Schichten in der ganzen Welt zu fairen Konditionen bereitzustellen.

###

Kontakt

Für Ascenion:
Dr. Susanne Letzelter
T: +49 89 318814-16
E: letzelter(at)ascenion(dot)de

Für VPM:  
Dr. Bernd Eisele, CEO
T.: +49 511 169908-13
E.: eisele(at)vakzine-manager(dot)de

###

Über Ascenion

Die Ascenion GmbH ist ein IP Asset Management-Unternehmen mit besonderer Kompetenz in den Lebenswissenschaften. Ascenion berät und unterstützt öffentliche Forschungseinrichtungen beim Schutz und der Verwertung ihres geistigen Eigentums (Patente, Know-how, Materialien) und übernimmt die Anbahnung und Vermittlung von Lizenzverträgen zwischen Forschungseinrichtungen und Industrie. Ein besonderer Schwerpunkt von Ascenion ist das Coaching von Unternehmensgründern und das aktive Beteiligungsmanagement. Das Unternehmen wurde 2001 als 100%ige Tochter der LifeScience-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung gegründet und ist exklusiver Technologietransferpartner von 23 Forschungseinrichtungen der Helmholtz- und Leibniz-Gemeinschaft sowie der Charité, der Medizinischen Hochschule Hannover und des TWINCORE. Für diese vermarktet Ascenion mehr als 750 Technologien und schließt pro Jahr durchschnittlich 80 erlösbringende Verträge zwischen Forschung und Industrie. Das Team hat bereits mehrere Spin-offs begleitet und hält derzeit 26 Beteiligungen an diesen Unternehmen. Hauptsitz von Ascenion ist München. Weitere Geschäftsstellen sind in Berlin, Braunschweig, Hamburg, Hannover und Neuherberg.
Weitere Informationen unter www.ascenion.de  

Über VPM

Die Vakzine Projekt Management GmbH (VPM) mit Sitz in Hannover, Deutschland, wurde 2002 gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig, gegründet. VPM besitzt langjährige Erfahrung im translationalen Projektmanagement. Es gelang der VPM, mehrere eigene Produkte nach Erreichen des Proof of Concept an pharmazeutische Unternehmen auszulizensieren. Mit dieser Erfahrung im translationalen Projektmanagement bietet VPM als Dienstleistungsunternehmen seinen Kunden individuelle Beratungsangebote für die Entwicklung von deren Produktkandidaten an.
Weitere Informationen unter www.vakzine-manager.de  

Serum Institute of India Ltd. (SIIL)

SIIL was founded in 1966 with the goal of creating life-saving drugs for people from all walks of life. The Institute’s special focus has traditionally been on those countries where drugs were either altogether unavailable or unaffordable for most people. At this point, the SIIL has become the world’s largest manufacturer of vaccines against measles and against diphtheria, pertussis/whooping cough and tetanus (DPT). The company has continued to increase its philanthropic focus and now also manufactures vaccines against hepatitis B, rabies, and meningitis. These efforts ensure that from the day they are born, all children – not only in India, but in more than 140 different countries all over the world – have access to life-saving medicines.
www.seruminstitute.com