Home  > Aktuelles

MHH-Ausgründung Cardior erhält EUR 15 Millionen

Neuer RNA-basierter Ansatz zur Behandlung von Herzerkrankungen

11. Mai 2017, München – Cardior Pharmaceuticals hat seine erste Finanzierungsrunde (Serie A) mit einem Gesamtvolumen von EUR 15 Millionen abgeschlossen. Leadinvestor ist LSP (Life Sciences Partners), und Co-Investoren sind der Boehringer Ingelheim Venture Fund (BIVF), Bristol-Myers Squibb (BMS), BioMedPartners (mit dem neuen BioMedInvest III Fund) und der High-Tech Gründerfonds (HTGF). Das Unternehmen basiert auf wegweisenden Forschungsarbeiten von Prof. Thomas Thum an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Er hatte nachgewiesen, dass regulatorische RNAs als molekulare Zielstrukturen großes Potenzial zur Diagnose und Therapie von Herzerkrankungen haben.

Ascenion, Technologietransferpartner der MHH, hat in den letzten Jahren eng mit ihm zusammengearbeitet, um seine Ergebnisse weiterzuentwickeln und die Firmengründung zu unterstützen. Das Technologietransfer-Unternehmen hat außerdem die vertraglichen Bedingungen für den exklusiven Zugang zu Patenten der MHH für die Einrichtung verhandelt.

Ergänzende Technologien hat Cardior von weiteren Forschungseinrichtun­gen einlizenziert, u. a. aus der Max-Planck-Gesellschaft mit Unterstützung von Max-Planck-Innovation.

„Patienten und Ärzte warten seit mehr als 10 Jahren auf einen Durchbruch im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen“, sagt Dr. Christian Stein, Geschäftsführer von Ascenion. „Mit seiner innovativen Technologie, einem erfahrenen Team und einer starken Investorengruppe hat das Unternehmen beste Chancen, diesen zu realisieren. Unseres Wissens ist derzeit kein anderer Ansatz in Entwicklung, der vergleichbares Potenzial zur Diagnose, Prävention und Heilung von Herzversagen hat. Er könnte das Leben von Millionen Patienten verändern.”

“Mit dieser signifikanten Finanzierung haben wir die Mittel, unsere Leitsubstanz rasch weiterzuentwickeln, um zügig erste klinische Daten zu erheben“, ergänzt Prof. Thomas Thum, der bei Cardior die Rolle des Chief Scientific Officer übernimmt. Mit der Finanzierung hat Cardior außerdem Frau Dr. Claudia Ulbrich zum Chief Executive Officer ernannt. Sie bringt 20 Jahre operative und strategische Managementerfahrung aus der Pharma- und Biotechnologieindustrie mit, auch aus börsennotierten Unternehmen.

Der Ansatz von Cardior wurde schon mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem renommierten ‘Outstanding Investigator Award‘ der Internationalen Gesell­schaft für Herzforschung (ISHR). Das Unternehmen ist auch Sieger der Startup Challenge der Deutschen Biotechnologietage 2017.


###


Über Ascenion

Die Ascenion GmbH ist ein unabhängiges Technologietransfer-Unternehmen mit besonderer Kompetenz in den Lebenswissenschaften. Sie ist Partner von mehr als 20 Forschungseinrichtungen, Universitäten und Universitätskliniken in Deutschland und Europa, darunter führende Life-Science Institute der Helmholtz- und Leibniz-Gemeinschaft, die Medizinische Hochschule Hannover und die Charité. Ascenions Team verbindet interdisziplinäre Kenntnisse mit Industrieerfahrung. Es arbeitet eng mit den Mitarbeitern ihrer Partnerinstitute zusammen, um Forschungsergebnisse mit hohem Anwendungspotenzial zu identifizieren, patentrechtlich zu schützen und in die Anwendung zu überführen. Besondere Stärken sind die Unterstützung von Ausgründungen und die Projektentwicklung. Dadurch werden frühe Projekte so weit vorangebracht, dass sie für potenzielle Investoren und Lizenznehmer attraktiv sind. So sind bereits zahlreiche neue Unternehmen gegründet und innovative Medikamente zugelassen worden, von denen Tausende von Patienten profitieren. Erlöse, die Ascenion aus dem operativen Geschäft und aus dem Verkauf von Unternehmensanteilen erzielt, fließen über ihre Muttergesellschaft, die LifeScience-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, als Fördermittel an die Partnerinstitute.

Ascenion hat auch die BioVaria initiiert, eine europäische Technologietransfer-Konferenz, die Deals und Partnerschaften zwischen der akademischen Forschung Europas und der globalen biopharmazeutischen Industrie fördert. 

Weitere Informationen: www.ascenion.de


Über Cardior Pharmaceuticals

Cardior Pharmaceuticals ist ein privates deutsches Biotechnologie-Unternehmen, das Vorreiter auf dem Gebiet nichtkodierender RNAs und deren Nutzung als Diagnostika und Therapeutika bei Herzerkrankungen ist. Als Spin-Off des Instituts für Molekulare und Translationale Therapiestrategien (IMTTS) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat Cardior sein Patentportfolio von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) sowie verschiedenen französischen Instituten lizensiert. Cardior wurde 2016 ausgehend von Prof. Dr. Dr. Thomas Thum, einem Pionier im Bereich nichtkodierender RNAs und Direktor eines weltweit führenden RNA-Instituts, gegründet. Cardior ist Sieger der Startup Challenge der Deutschen Biotechnologietage 2017, der größten Biotechnologie-Veranstaltung in Deutschland und wurde initial durch den VentureVilla Inkubator, hannoverimpuls und Ascenion unterstützt. Mit seinen translationalen Ansätzen und multiplen etablierten nationalen und internationalen akademischen und pharmazeutischen Kollaborationspartnern ist Cardior in hervorragender Weise positioniert. Eingebettet in den Campus der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und das Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien (IMTTS) hat Cardior Zugang zu einem grossen Team an weltweit führenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet von Herzerkrankungen sowie zu weiteren Patenten aus der Pipeline von Prof. Thum.

Für weitere Informationen, besuchen sie bitte www.cardior.de.

Kontakte

Dr. Christian Stein, CEO Ascenion GmbH
stein(at)ascenion(dot)de
+49 89 3188140

Dr. Claudia Ulbrich, CEO Cardior Pharmaceuticals
claudia(dot)ulbrich(at)cardior(dot)de
+49 511 37484051

Prof. Dr. Dr. Thomas Thum, CSO Cardior Pharmaceuticals
thomas(dot)thum(at)cardior(dot)de
+49 511 532 5272