Cookie Einstellungen

Zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit setzen wir Cookies ein. Wählen Sie aus, welche Cookies diese Webseite verwenden darf.  Datenschutzerklärung

Nur technisch erforderliche Cookies, die für die grundlegenden Funktionen unserer Webseite nötig sind, werden gesetzt.

Search

Ascenions Portfoliounternehmen HepaRegeniX erzielt beeindruckende präklinische Daten für Wirkstoff gegen Lebererkrankungen

HepaRegeniX hat in präklinischen Studien zusammen mit der Universitätsklinik Tübingen und der Mayo Clinic (Rochester, USA) die Wirksamkeit ihres Wirkstoffes bei akuten Lebererkrankungen nachgewiesen.

Die Ergebnisse unterstützen das Potenzial des MKK4-Inhibitors und belegen seine Fähigkeit, die natürliche Regenerationsfähigkeit der Leber wiederherzustellen. In verschiedenen in-vivo-Modellen führte der Kandidat zur Hemmung von Apoptose und zur Reduktion der Leberverfettung. Weiterhin konnte die 3-malige Gabe des Wirkstoffes vor, bei und nach 80%iger Resektion der Leber von Schweinen die Regenerationsfähigkeit des verbleibenden Organs deutlich erhöhen. Der Start von Phase-I-Studien ist noch für dieses Jahr geplant.

MKK4 wurde von HepaRegeniX’ Mitgründer Prof. Zender als ein Schlüsselregulator der Leberregeneration entdeckt und patentrechtlich geschützt, als er noch am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und an der Medizinischen Hochschule Hannover tätig war. Ascenion, Technologietransferpartner beider Institute, hat das Projekt von Beginn an unterstützt.

Weitere Informationen: Pressemeldung von HepaRegeniX (nur auf Englisch)