Cookie Einstellungen

Zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit setzen wir Cookies ein. Wählen Sie aus, welche Cookies diese Webseite verwenden darf.  Datenschutzerklärung

Nur technisch erforderliche Cookies, die für die grundlegenden Funktionen unserer Webseite nötig sind, werden gesetzt.

Search

Helmholtz Zentrum München und Partner starten neues ITN-Projekt

16 Partner aus Wissenschaft und Industrie werden eng zusammenarbeiten, um wissenschaftlichen Nachwuchs mit exzellenten Fähigkeiten im Bereich des maschinellen Lernens und der Chemie auszustatten und die KI-basierte Arzneimittelforschung voranzutreiben.

Das neue Innovative Training Network (ITN) „Advanced Machine Learning for Innovative Drug Discovery“ (AIDD) erhält Fördermittel in Höhe von 3,93 Millionen Euro im Rahmen der „Marie-Skłodowska-Curie-Aktivitäten“ von der Europäischen Union. Das Konsortium und assoziierte Partner werden 16 Doktorand:innen eine umfassende, strukturierte Ausbildung mit einem durchdachten Lehrplan, Online-Kursen und Schulen in aller Welt anbieten. Die Partner werden führende Expertise, Daten und grundlegende Algorithmen einbringen, um die Entwicklung innovativer KI-Modelle voranzubringen, mit deren Hilfe sich Resultate in der medizinischen Chemie vorhersagen lassen.

„Zusammen sind wir perfekt aufgestellt, um die Entwicklung und Optimierung von Wirkstoffen auf ein neues Niveau zu heben“, sagt Dr. Igor Tetko, Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München und wissenschaftlicher Koordinator des AIDD Projekts.

Ascenion wird als assoziierter Partner im Rahmen des Programms Fortbildungen im Bereich Intellectual Property beisteuern.
 

Weitere Informationen: